Sie sind hier:  Startseite  »  Kater (Knopf)

miauuu ...

ich bin Streuner, auch Katerchen oder Knopfauge genannt.
Markenzeichen: angeknabbertes Ohr!
schnurr ... hier möchte ich euch meine Geschichte erzählen:

Geboren bin ich, hm weiß ich nicht mehr, denn ich kam im Juni 2007 als junger, dünner, wilder, scheuer, kleiner, fast fellloser Kater, übersäht von Zecken eines Tages auf die Idee, mal einem Grillgeruch nachzustöbern.

Dort standen zwei Menschen an einem Grill und ich traute mich nur sehr zögerlich heran, aber ich bekam dann ein wenig Fleisch zu fressen, das ich nur ganz zaghaft und schnell weggeschnappt habe.

Ein paar Tage später wurde mir ganz lange und gut zugeredet und ich fasste Vertrauen und ließ mich auch streicheln.

... in der Klinik

Tierklinik nach der OP
langweilig so allein
kommt Besuch?

Noch ein paar Tage später, als ich mal wieder zum Fressen und Streicheln kam, konnte ich kaum noch gucken. Irgendwie war mein Auge fast zu geschwollen und tränte fürchterlich, alles war voller Eiter.

Da wurde ich geschnappt, in einen Korb gepackt, musste meine erste Autofahrt überstehen und landete in einer nahegelegenden Tierklinik und das bei einer richtigen Sommerhitze :-(

Man stellte fest, das meine Hornhaut fast komplett aufgeschlitzt und teilweise nicht mehr vorhanden ist, da sie sich ablöste oder bereits abgetrennt war. Vermutlich durch die Krallen einer anderen Katze im Revierkampf oder durch einen Zweig oder Ast auf der Flucht vor einem Hund.

Heilungschancen würden zu 90 % bestehen, wenn das Auge operiert wird und vorerst das dritte Lid über das Auge genäht und geschlossen wird. Mehrmals am Tag, über mehr als 6 Wochen, sollte das Auge dann gesalbt und versorgt werden, ab und zu wieder nachgeschaut und wieder geschlossen werden, eine ganz schön teure Angelegenheit, da ich ja die ganze Zeit in der Klinik bleiben musste und ich hatte ja weder eine Krankenversicherung, noch einen eigenen richtigen "Dosenöffner"??!!

 

Also was sollte mit mir passieren?????

Video aus der Tierklinik

Flash ist Pflicht!

... endlich wieder frei ...

lieber schön toben

Aber ich hatte Glück, die Kosten schienen keine sooo große Rolle zu spielen, oder hatten sie mich mittlerweile so in ihr Herz geschlossen, weil ich ja jetzt schon ein ganz schön lieber und zahmer Schmusetiger war?

Die Entfernung des Auges wäre zwar kostengünstiger gewesen und die Heilung wäre schneller verlaufen, aber man wollte mich gesund sehen und mit zwei grossen grünen Knopfaugen, also kam ein Kater mit nur einem Auge nicht in Frage, zumal es ja eine Möglichkeit gab, beide Augen zu retten!

Und so vergingen die Wochen

in der Klinik und ich bekam JEDEN Tag Besuch, gut zu Essen und viele Streicheleinheiten und mir ging es von Tag zu Tag besser!

Nur dieser Kragen um den Hals, der war sehr lästig und wurde mir nur für die Zeit des Besuchs abgenommen, weil man da aufpasste, das ich mit den Pfoten nicht am Auge kratze!

Über 1 Monat verbrachte ich also mein so heiß geliebtes freies Leben hinter Gitterstäben mit vielen anderen Katzen in einem kleinen Raum, in der Hoffnung hier bald raus zu kommen!

GRRRRRR

Gleichzeitig wurde ich allerdings auch noch meiner Männlichkeit beraubt! GRRR was meiner Figur nicht unbedingt gut getan hat *grins


Mit meinen Augen ist jetzt aber alles in Ordnung, bis auf einen ganz kleinen winzigen schwarzen Punkt im Auge sieht man nichts mehr von der OP.

Und so tobe ich den ganzen Tag durch die Gegend, fange Mäuse und spiele mit allem was sich bewegt, verfolge meine "Dosenöffner" auf Schritt und Tritt, spiele mit ihnen Fange und Versteck und bin der liebste Kater der Welt!

schnurrrrrrrrrrrrrr